Direkt zum Inhalt

Das Politische Gespräch am 26. November

"How can We Fight a War on Terror … when War IS Terror?“

Jean Jullien - Peace for Paris
Jean Jullien

… fragte ein kluger Mensch. Die brutalen Anschläge der Islamo-Faschisten in Paris haben Jeden schockiert. Auf der Arbeit, unter Freunden – es gibt kein anderes Thema, und das muss auch so sein.

Auch dass die Rechten die Steilvorlage aufnehmen, um mit der Angst vor Terror den Weg in eine immer autoritärere, fremdenfeindliche Gesellschaft zu ebnen, kann niemanden wundern – oder hat jemand nach den 10 Opfern des „Nationalsozialistischen Untergrunds“ die Forderung nach einem „Kampf gegen den Terror“ gehört?

Eines scheint klar: Wenn „wir“ so fortfahren, wie es derzeit geschieht, werden beide „gewinnen“: die Terroristen und jene, die sich nach einer neuen „Bleiernen Zeit“ zurücksehnen, in der ein klar definierter „Feind“ von außen und von innen das Herrschen so schrecklich einfach machte.

Wie können wir das verhindern? Darüber wollen wir auf dem „Politischen Gespräch“ am Donnerstag, den 26. November um 19 Uhr sprechen. Die Erklärungen von attac Frankreich und des Koordinierungskreises von attac Deutschland mögen als Anregungen dienen – aber unsere Meinungen, unsere Gefühle sollen im Mittelpunkt des Abends stehen, zu dem wir alle Interessierten herzlich in den attac-treff einladen.

26.11.2015 - 19:00 bis 27.11.2015 - 00:00
Was: 
Veranstaltung

attac-Treff

Veranstaltungsraum, Information, Bibliothek und Werkstatt, alles unter einem Dach - ein lebendiger Ort bewegungspolitischer Arbeit.

Grünberger Str. 24
10243 Berlin

Benutzeranmeldung