Aktuelles

Stellungnahme aus dem Wissenschaftlichen Beirat von Attac zum Nahostkonflikt

13.08.2014 21:23


Erklärung aus dem Wissenschaftlichen Beirat von Attac

 

Israels militärische Aktionen im Gaza-Streifen sind unverhältnismäßig und richten sich – nach den vorliegenden Nachrichten der UNO – nicht nur gegen militärische Ziele, sondern vor allem gegen die Menschen im Gaza-Streifen. Das hat in aller Welt Empörung hervorgerufen und zu Solidarität mit den Palästinensern veranlasst.


Die...


Dauerhaften Waffenstillstand erzielen, Blockade beenden – Entwicklungsperspektiven für Gaza, Westjordanland und Ostjerusalem schaffen

19.08.2014 16:00

Dauerhaften Waffenstillstand erzielen, Blockade beenden – Entwicklungsperspektiven für Gaza, Westjordanland und Ostjerusalem schaffen

Offener Brief von deutschen Nahost-Experten zur Gaza-Krise

Ein Bündnis von mehr als 90 deutschen Nahost-Experten hat die Bundesregierung zu einem Kurswechsel in der Politik gegenüber Israel und Palästina <link...


Die Nato und die neuen Kriege

16.09.2014 19:00


attac Berlin Plenum

Dienstag, 16. September, 19 Uhr

Haus der Demokratie und Menschenrechte, Greifswalder Str. 4

Schwerpunkt beim Attac Berlin Gruppentreffen:

<div...</p>


„Gezielte Tötungen“ – Lizenz zum Mord? Kampfdrohnen ächten!

17.09.2014 19:00


„Gezielte Tötungen“ – Lizenz zum Mord?

         Kampfdrohnen ächten!

Mittwoch, 17. September 2014 , 19:00 Uhr im Haus der Demokratie und Menschenrechte, Greifswalder Straße 4, 14405 Berlin

Informations- und Diskussionsveranstaltung mit

· Sabour Zamani, Afghanisches...


26.9.-4.10.: Aktionswoche der Kampagne „Atomwaffen – ein Bombengeschäft“

26.09.2014 12:43


Attac Berlin unterstützt die im Mai gestartete Kampagne „Atomwaffen – ein Bombengeschäft“. Diese ist Teil der International Campaign to Abolish Nuclear Weapons (ICAN).  

Acht deutsche Finanzinstitute sind mit insgesamt knapp 7,6 Mrd. in die Finanzierung von Atomwaffenherstellern verstrickt. Platz 2 nach der Deutschen Bank mit 3,6 Milliarden Euro belegt die Commerzbank, die...