Direkt zum Inhalt

28. Griechischer Salon

Lange Schatten der Vergangenheit. Der Griechisch-Türkische Krieg 1919-1922

griechenlandsoli_-_eule.png
Bündnis Griechenlandsolidarität Berlin

Vortrag und Diskussion. Referent: Dr. Nikolas Pissis | Hochschullehrer für Geschichte an der Ionischen Universität Korfu

Die Veranstaltung findet in deutscher Sprache statt und ist auch im Stream zu verfolgen unter: https://youtu.be/jXywveGRD8g

---------------------------------------

Die Spannungen zwischen der Türkei und Griechenland sind in den letzten Wochen weiter eskaliert. Manche Beobachter befürchten, dass es zu einer kriegerischen Auseinandersetzung kommen könnte.

Beide Seiten streiten sich u.a. darüber, was in internationalen Verträgen vor 100 Jahren festgelegt wurde, um die beiden Länder nach dem Krieg wieder miteinander zu befrieden.

Aber wieso war es damals zum Krieg gekommen? Wie sehr haben andere europäische Staaten die Geschehnisse beeinflusst oder gar bestimmt? Warum endete dieser Krieg damit, dass 1,5 Millionen Griech*innen zu Geflüchteten wurden und ca. 400.000 Angehörige muslimischen Glaubens gezwungen wurden, Griechenland zu verlassen? Wieso wurden fünf führende griechische Politiker und der militärische Oberbefehlshaber als Sündenböcke von einem griechischen Gericht verurteilt und hingerichtet?

Diese Ereignisse wirken sich bis heute aus, sie sind die Vorgeschichte der heutigen Konflikte zwischen den beiden Ländern.

-------------------------------------------------

Veranstalter: Bündnis Griechenlandsolidarität Berlin, Regenbogenfabrik, SoliOli, attac Berlin. Unterstützt von der Rosa-Luxemburg-Stiftung.

Der Eintritt ist frei – eine kleine Spende wird erbeten.

Für alle Interessierten, die nicht vor Ort dabei sein können, werden wir die Veranstaltung streamen und zeitnah über unsere Website (griechenlandsoli.com) zur Verfügung stellen.

* Trotz Pandemie und nicht immer einfachen Zeiten sind wir noch da mit dem GRIECHISCHEN SALON, der Veranstaltungsreihe des Bündnisses Griechenlandsolidarität Berlin und verschiedener Kooperationspartner. Und endlich sind wir auch wieder mit Präsenzveranstaltungen am Start und freuen uns auf euch!

Weitere „Salons“ in der Regenbogenfabrik sind bereits in Planung, unter anderem zur Situation der Geflüchteten in Griechenland, zu einem historisch-kulturellen Thema und zu Griechischer Musik, Politik und Subkultur.

Ausführliche Berichte zu Griechenland sowie weitere Infos und Kontakt zur bundesweiten Soli-Bewegung für Griechenland unter: https://griechenlandsoli.com.

ViSdP: Georg Brzoska | Heesestr. 11 | 12169 Berlin

 

Was: 
Veranstaltung

Regenbogenkino

Unser Programm ist breit gefächert und spiegelt die Interessen und Vorlieben der KinomacherInnen, eine kommerzielle Ausrichtung der Filmauswahl steht bei uns nicht im Vordergrund. Unser Publikum ist dementsprechend unterschiedlich und hat bei uns sogar die Möglichkeit Filme mit auszuwählen.

Lausitzer Straße 22
10999 Berlin

Benutzeranmeldung

Nächster AG-Termin

  • 28. Griechischer Salon

    28. Griechischer Salon

    Lange Schatten der Vergangenheit. Der Griechisch-Türkische Krieg 1919-1922
    News Bild: 
    griechenlandsoli_-_eule.png

    Vortrag und Diskussion. Referent: Dr. Nikolas Pissis | Hochschullehrer für Geschichte an der Ionischen Universität Korfu

    Die Veranstaltung findet in deutscher Sprache statt und ist auch im Stream zu verfolgen unter: https://youtu.be/jXywveGRD8g

    ---------------------------------------

    Die Spannungen zwischen der Türkei und Griechenland sind in den letzten Wochen weiter eskaliert. Manche Beobachter befürchten, dass es zu einer kriegerischen Auseinandersetzung kommen könnte.

    Regenbogenkino

    Unser Programm ist breit gefächert und spiegelt die Interessen und Vorlieben der KinomacherInnen, eine kommerzielle Ausrichtung der Filmauswahl steht bei uns nicht im Vordergrund. Unser Publikum ist dementsprechend unterschiedlich und hat bei uns sogar die Möglichkeit Filme mit auszuwählen.

    Lausitzer Straße 22
    10999 Berlin