Direkt zum Inhalt

Aktuelles

23. Griechischer Salon - ONLINE

#MeToo in Griechenland

griechenlandsoli_-_eule.png
Bündnis Griechenlandsolidarität Berlin

Der Mut einer Sportlerin in Athen, die einen an ihr begangenen Missbrauch durch einen Funktionär öffentlich gemacht hatte, führte zu weiteren Berichten Betroffener von sexualisierter Gewalt. Taten, die bis zu 30 Jahre zurücklagen. Die Beschuldigten waren, wie auch in anderen Ländern, Prominente aus Sport und Kultur.
Wie meist in den Fällen, in denen die Taten an die Öffentlichkeit kommen, erfolgte ein vehementes Abstreiten durch die beschuldigten Täter, die Ignoranz von zuständigen Ministern und eine allgemeine Reaktion des „ ...das kann doch nicht sein“.

 

Grünes "Jein" zu CETA!?

2021_gruene_sagen_jein_zu_ceta.jpg

 

Etwas erstaunt waren wir, als wir Euer neues Wahlprogramm 2021 durchgelesen haben, liebe Grüne. Fast hätten wir es überlesen und vielleicht habt Ihr es selber nicht so genau mitbekommen, was Ihr da in einem unscheinbaren Satz hineingeschrieben habt:

Gräbt Tesla Berlin das Wasser ab?

Online-Veranstaltung des Berliner Wassertischs 27. April 2021, 19.00 Uhr

modell_tesla-fabrikk.png

Bezahlbare gute Wohnungen für alle!

dwe_jetzt_erst_recht.jpg
DWE

Mietendeckel gekippt - dann Vergesellschaften!

UN-Atomwaffenverbot in Kraft getreten!

202103_atomwaffen_illegal.jpg
atomwaffen-sind-jetzt-illegal.de

Am 22. Januar 2021 ist das UN-Atomwaffenverbot in Kraft getreten!

22. Griechischer Salon - ONLINE

„Griechenland – Freiheitsrechte und Gesundheitsversorgung in der Pandemie.“

griechenlandsoli_-_eule.png
Bündnis Griechenlandsolidarität Berlin

Mit der Gruppe reAKT-AKTION und Referent*innen aus Griechenland

WANN | Donnerstag, den 18. März 2021, 19 Uhr

WIE | Online-Veranstaltung (Webkonferenzsystem: Zoom) in deutscher und englischer Sprache

Anmeldung notwendig unter: griechenlandsoli@web.de

Solidarität mit Julian Assange

Mahnwachen vor der US-Botschaft am Pariser Platz, seit 21. August 2019

freiheit_fuer_julian_assange_logo520.png
attacBerlin

/Update 18.10.2020/
Mahnwache "Freiheit für Julian Asssange!" - jeden 1. und 3. Donnerstag im Monat - von 18 bis 20 Uhr, www.freeAssange.eu

Es steht noch nicht fest, wann die Mittwoch-Mahnwachen "#candles4assange/Pressefreiheit/" wieder aufgenommen werden.

Seiten