Direkt zum Inhalt

Bundestagswahl 2017 - Befragung zur Wohnungswirtschaft - Kevin Hönicke (SPD)

Die Antwort von Kevin Hönicke (SPD)

 

Datum:     Sun, 3. Sep 2017
Von:     Kevin Hönicke <kevin_hoenicke@yahoo.de>

Sehr geehrte Damen und Herren,

anbei meine Antworten auf ihre Fragen. Ich bitte um Veröffentlichung.

Sozialer und gerechter Wohnungsbau ist das beste Mittel gegen Mietsteigerung. Hierfür müssen Flächen vom Bund preisgünstig an Landesunternehmen verkauft werden, damit diese günstigen Wohnraum arbeiten können. Darüber hinaus muss die Mietpreisbremse deutlich verschärft und gesetzliche Regelung gegenüber den Vermietern festgelegt werden.
Darüber hinaus sollten Wohnungsbau staatlich gefördert und in diesen investiert werden. Spekulationen mit Wohnungen sind stark zu verhindern und die Reglungen gegenüber Verfall von leerstehenden Wohnungen auch zu verschärfen.

Es gilt aber auch ländliche Regionen zu stärken, damit der Wegzug aus den kleinen Städten und Dörfern verringert wird und somit auch der Druck auf die Städte nachlässt.

Ich finde die Idee des Mehrgenerationenwohnen sehr interessant und dieses sollte gefördert werden. Hierzu sollte mit den Kommunen Konzepte entwickelt werden, wie dieses gestaltet und organisiert werden kann.

Weitere Informationen entnehmen Sie bitte dem Wahlprogramm der SPD!

Liebe Grüße

Kevin Hönicke

Bundestagskandidat der SPD Lichtenberg für Lichtenberg

Nächster AG-Termin

  • AG Finanzmärkte

    AG Finanzmärkte

    Die AG Finanzmärkte trifft sich jeden 1. und 3. Mittwoch im Monat um 19:00 Uhr.

    Corona-Beschränkungen - wichtiger Hinweis:
    wegen der begrenzten Räumlichkeiten, bei einer gewünschten Teilnahme, wird es um Voranmeldung per Mail gebeten: finanzmaerkte@attacberlin.de
    Falls wir uns online treffen sollten, werden die Zugangsdaten per mail bereit gestellt.

    AG-Treffen
    attac-Treff
    Grünberger Str. 24
    10243 Berlin