Direkt zum Inhalt

Kein Frieden mit der NATO

Antikriegsmarkt am 9. Juli 2016, 13-17 Uhr

flyer_antikriegsmarktbild.jpg
(bitte melden)

An der Gedächtniskirche Rudolf-Breitscheid-Platz

Information, Diskussion, Musik, Talk, Aktionen

Auf unserem Antikriegsmarkt, der parallel zur NATO-Ratstagung und den internationalen Protesten in Warschau stattfindet, könnt ihr euch an der Berliner Gedächtniskirche über die Pläne der NATO und die Gefahren, die von diesen Plänen für uns und die Welt ausgehen, informieren und mit uns diskutieren.

Welche fünf Schwerpunkte setzt die NATO in Warschau? Welche Rolle spielen die neu geplanten Atomwaffen im Rahmen der NATO - Strategie und vieles mehr könnt ihr an diesem Tag erfahren.

Ein breites Bündnis, organisiert in der Friedenskoordination Berlin, wird mit Ständen dabei sein, so auch unsere AG Globalisierung und Krieg.

Wir könnten für die Standbetreuung noch Unterstützung gebrauchen, nach Wunsch könnten wir es uns auch einteilen. Mitglieder der AG beginnen mit dem Aufbau des Standes um 12 Uhr. Bitte meldet euch bei uns:  attac-b-ag-antikrieg@listen.attac.de  oder anette.henssler@klausihlau.com

Antikriegsmarkt am 9. Juli 2016, 13-17 Uhr, Aufbau der Stände ab 12 Uhr

an der Gedächtniskirche

Rudolf-Breitscheid-Platz

Was: 
Veranstaltung

Gedächtniskirche

Breitscheidplatz
10719 Berlin

Nächster AG-Termin

  • 5. Dezember - Aktionstag “Abrüstung statt Aufrüstung”

    5. Dezember - Aktionstag “Abrüstung statt Aufrüstung”

    Kundgebung Bundeskanzleramt 13.30 Uhr
    News Bild: 
    20201205_abruesten_aktionstag.png

    Statt in Rüstung jetzt in Gesundheit und Soziales investieren - weltweit

    Attac unterstützt den bundesweiten Aktionstag für "Abrüstung und eine neue Entspannungspolitik" am 5. Dezember, zu dem die breite gesellschaftliche Initiative "Abrüsten statt Aufrüsten" aufruft.

    Kanzleramt

    Willy-Brandt-Straße 1
    10557 Berlin