Direkt zum Inhalt

Aktuelles

Freihandel und Klimawandel

Offenenes Gruppentreffen von attac Berlin am Dienstag, dem 21. Januar 2020, ab 19 Uhr im attac-treff

abgebaggerte_erde.jpg
Abgebaggerte Erde

Es geht wieder los - attac Berlin lädt ein zum Plenum/Gruppentreffen am Dienstag, den 21. Januar in den attac-treff. Alle am Thema oder an attac Interessierten oder (noch-)nicht-attacies sind herzlich willkommen!

Unser Thema diesmal: Freihandel und Klimawandel:

Freihandel beschleunigt Klimawandel!

Warum attac berlin (auch) zum #Klimastreik aufruft

abgebaggerte_erde.jpg
Abgebaggerte Erde

Politik und Medien wollen uns seit über 30 Jahren weismachen, dass der Freihandel nur positive Auswirkungen hat. Die wirklichen Auswirkungen werden verschleiert.

Ziel des Freihandels ist in erster Linie mehr Gewinne für große weltweit agierende Unternehmen durch immer mehr Absatz zu erzielen. Mehr Absatz bedeutet jedoch mehr Produktion und dann mehr Transporte mit Schiffen und Flugzeugen rund um die Welt.

Klimafreundliche Politik muss möglich bleiben!

 

Freihandel schadet der Umwelt in mehrfacher Hinsicht:

Kein Krieg zwischen den USA und dem Iran!

Protestkundgebung am Samstag 11. Jan um 11 Uhr

20200111_usa-iran-kundgebung_berlin.png
DFG-VK

Geplant ist eine Kundgebung mit Redebeiträgen, Livemusik und einer Straßentheater-Einlage!

Zu den Redner*innen gehören:
- Dr. Mohssen Massarrat, Prof. i. R. am Fachbereich Sozialwissenschaften der Universität Osnabrück
- Christine Hoffmann (pax christi/Aktion Aufschrei - Stoppt den Waffenhandel)
- Yannick Kiesel (NaturFreunde Deutschlands)
- Dr. Alex Rosen (IPPNW)

zu dem AUFRUF auf dfg-vk.de

Zusammen mit Fridays for Future auf die Straße!

attac Berlin unterstützt den Aufruf zum #Klimastreik am 20. September

csm_klimastreik_webbanner_11200x1200_972ec9befc.jpg
Bündnis Klimastreik 20. September 2019

Freitag, 20.09. 12:00 Uhr - Brandenburger Tor

Weltweit streiken Kinder und Jugendliche seit Monaten unter dem Motto #FridaysForFuture für echten Klimaschutz und eine Zukunft ohne Klimakrise. Sie rufen uns zu:

Viele Erwachsene haben noch nicht verstanden, dass wir jungen Leute die Klimakrise nicht alleine aufhalten können. Das ist eine Aufgabe für die gesamte Menschheit. (...) Deshalb rufen wir alle Menschen zu einem weltweiten Klimastreik auf."

Greta Thunberg und Aktivist*innen von #FridaysForFuture

KLIMAKILLER FREIHANDEL: WAS DAS EU-MERCOSUR ABKOMMEN MIT KLIMAGERECHTIGKEIT ZU TUN HAT

Extinction Rebellion Berlin, PowerShift und attac Berlin laden ein!

klimakiller-freihandel_-was-das-eu-mercosur-abkommen-mit-klimagerechtigkeit-zu-tun-hat-1-3.png
www.powershift.de

INFORMATIONS- UND DISKUSSIONSABEND AM 13. JANUAR 2020
Ort: Aquarium (Südblock), Skalitzer Straße 6, 10999 Berlin
Zeit: 13. Januar 2020, 18:30 bis 20:30

"Die Erfindung der bedrohten Republik" - Wie Flüchtlinge und Demokratie entsorgt werden

Buchvorstellung von David Goeßmann, Autor und Journalist

kulturtipp_klein.jpg
Attac Berlin

Do., 12.9.19 | 19 Uhr | RegenbogenKino

Scheindebatte Flüchtlingskrise:
Wie Politik und Medien eine Notstandsituation inszenieren

david_goessmann_-_die_erfindung_der_bedrohten_republik.jpg

NO GOLD FOR KALSAKA / PAS D’OR POUR KALSAKA

Aus der Filmreihe "Blick nach Afrika"

no_gold_for_kalsaka_1.png

Burkina Faso, Deutschland 2019 – Regie: Michel K. Zongo – Originalfassung: Mooré, Französisch – Untertitel: Englisch

Seit Anbeginn der Zeit haben die Menschen in Kalsaka, einem Dorf im afrikanischen Burkina Faso, von ihrem Land gelebt. Dies endete abrupt mit der Ankunft eines multinationalen Bergbauunternehmens, das die örtlichen Grundbesitzer enteignete, die natürlichen Ressourcen ausbeutete und für die Menschen nichts mehr übrig ließ. NO GOLD FOR KALSAKA folgt dem Kampf der örtlichen Gemeinschaft dieses Unrecht anzuprangern und so ihre Würde zurückzugewinnen.

Seiten