Direkt zum Inhalt

Aktuelles

Mach mit bei der Demo "Ein Europa für Alle!"

19. Mai | 12 Uhr | Alexanderplatz

20190519_demo_ein_europa_fuer_alle.png
attac.de

Die Auftaktkundgebung beginnt um 12 Uhr auf dem Alexanderplatz. Das Programm und die Route der Demonstration werden hier zeitnah veröffentlicht.

Das Europa, in dem wir leben, ist nicht das Europa, das wir wollen: Im Mittelmeer ertrinken Geflüchtete, Austeritätspolitik verarmt große Teile des Kontinents, Steuerdumping und Neoliberalismus sind noch immer an der Tagesordnung und auch die radikale Rechte feiert immer neue Erfolge. Diesen Entwicklungen stellen wir uns entgegen, denn wir wollen ein Europa für alle!

 

Nein zur Ratifizierung von CETA!

Protest vor dem Bundestag am Freitag 02.03.2018

ceta_bekaempfen_2.jpg
Attac-Berlin

Am Freitag, 02.03.2018 debattiert der Deutsche Bundestag über den eingebrachten „Entwurfs eines Gesetzes zu dem umfassenden Wirtschafts- und Handelsabkommen vom 30. Oktober 2016 zwischen Kanada einerseits und der Europäischen Union und ihren Mitgliedsstaaten andererseits“ der Fraktion der FDP, die in dem Entwurf die Ratifizierung des neoliberalen Freihandelsabkommen CETA fordert. Gleichzeitig liegt ein Antrag der Fraktion DIE LINKE mit dem Titel „Den Rechtstaat stärken – Multilateralen Investitionsgerichtshof ablehnen und Paralleljustiz für Konzerne stoppen“ vor.

Was tun gegen den Rechtsruck?

Diskussionsrunde am Samstag um 16 Uhr

csm_csm_einandereseuropa_02-3a_5ab90dc540_ab0d37ff9c.jpg
Bild: www.attac.de

Wer progressive Politik durchsetzen möchte, ist zunehmend Angriffen von rechts ausgesetzt. Am Vortag der in mehreren europäischen Städten geplanten Demonstrationen und Kundgebungen unter dem Motto ‚Ein Europa für Alle – Deine Stimme gegen Nationalismus‘ wollen wir uns darüber austauschen, was uns in diese Lage gebracht hat, was sie für unsere tägliche Arbeit bedeutet und wie wir dieser Entwicklung gemeinsam wirkungsvoller als bisher begegnen können.

Volksinitiative gegen Schulprivatisierung gestartet

schule-mbh_gib-300x230.jpg
Gemeingut in BürgerInnenhand (GiB e.V.)

Am 3.Januar 2018 wurde bei einem Katerfrühstück die Volksinitiative: “Unsere Schulen" gestartet.

 

Ab sofort kann jede/r Wahlberechtigte Berlins (ab 16 Jahre!) für folgende Forderungen unterschreiben:

Der Griechische Salon lädt wieder ein!

Vortrag und Diskussion mit Jörg Kronauer

griechenlandsolidaritaet-logo.png
Bundnis Griechenlandsoli

Das Bündnis Griechenlandsolidarität Berlin präsentiert den 8. Griechischen Salon:

"Deutschlands Streben nach der Vorherrschaft in Europa – gestern und heute"

Vortrag und Diskussion mit Jörg Kronauer

am Donnerstag, 11. Januar 2018, um 19.30 Uhr, in der Regenbogenfabrik, Berlin-Kreuzberg, Lausitzer Str. 22.
Eintritt frei, kleine Spende wird erbeten.

"Les Sauteurs – Those Who Jump"

Ein Film aus der Reihe "Blick nach Afrika"

173620.jpg-r_1920_1080-f_jpg-q_x-xxyxx.jpg
Arsenal e.V.- Insitut für Film und Videokunst

von Moritz Siebert, Estephan Wagner, Abou Bakar Sidibé

Abou, Kameramann und Mitregisseur des Films, wird anwesend sein!

Katerfrühstück Schulprivatisierung

Katerfrühstück und Pressekonferenz am 3.1.2018, 11.00

gib_schulprivatisierung_stoppen.jpg
GiB e.V.

An Neujahr mit dickem Kopf aufgewacht? Es kommt noch doller: Rot-Rot-Grün will in Berlin 2018 beginnen, Schulen zu privatisieren.
Unser Mittel dagegen präsentieren wir bei Rollmops, sauren Gurken und mixed pickles. Auch Fotojournalisten kommen auf ihre Kosten.

Veranstalter sind: Gemeingut in BürgerInnenhand, attac Berlin, attac AG Privatisierung

Seiten