Direkt zum Inhalt

Aktuelles

Umweltfestival Berlin 2017

am 11. Juni mit einem Infostand von Attac Berlin

Flüchtlingsarbeit auf Lesbos -Vortrag am 26.02.16

Das Ökumenische Zentrum und das Friedenszentrum Martin Niemöller Haus laden ein zum Vortrag:

nachteinsatz_an_der_lesboskueste_von_claus_kittsteiner.jpg
Claus Kittsteiner

Erfahrungsbericht und Bildvortra über die internationale Flüchtlingshilfe auf der Insel Lesbos von Claus Kittsteiner Projektorganisator von November 2015 bis Januar 2016 der ‚Initiative:Respekt für Griechenland - Volunteers for Lesvos'

 

Am 26. Februar 2016 um 19 Uhr

im Ökumenischen Zentrum, 10585 Berlin-Charlottenburg
Wilmersdorferstraße 163, Ecke Behaimstraße

Linie U7 bis Richard-Wagner-Platz, Bus M45, X9

 

Weitere Infos: http://respekt-für-griechenland.de/

 

TTIP-Aktionskonferenz: Bewegung erhöht Druck auf Entscheidungsträger_innen

Aufruf zu Demo bei Obama-Besuch in Hannover

Cetttip_und_ceta_stoppen.jpg
Foto: http://www.attac.de

Bei der TTIP-Aktions- und Strategiekonferenz am Wochenende in Kassel haben die Aktiven beschlossen, den Druck auf die Entscheidungsträger_innen weiter zu erhöhen, um TTIP, CETA, TiSA und Co. zu verhindern. Dabei werden sie noch enger mit Gleichgesinnten in Europa, den USA, Kanada und den Ländern des globalen Südens zusammenarbeiten.

Attac klagt gegen Entzug der Gemeinnützigkeit

Finanzamt hat Einspruch zurückgewiesen / Angriff auf kritische Zivilgesellschaft

jetzt_erst_recht.png
attac.de

Attac hat Klage gegen den Entzug der Gemeinnützigkeit eingereicht. Das Finanzamt Frankfurt verweigert unserem globalisierungskritischen Netzwerk weiterhin die Gemeinnützigkeit. In dem Einspruchsbescheid, auf den wir mehr als anderthalb Jahre warten mussten, beharrt die Behörde darauf, dass Attac zu politisch sei, um als gemeinnützig gelten zu können.

Bericht von der Flüchtlingsarbeit in Griechenland, Stand 7.Dezember 2015

c.Kittsteiner/Lesbos (verwendung: 'Lesboshilfe') IBAN: DE62 1203 0000 1002 7748 32 BIC: BYLADEM 1001

lesbos_familien_ohne_zelt.jpg
Claus Kittsteiner

Seit Anfang November bin ich nun auf Lesbos und werde bis Mitte Januar hier weiter als Flüchtlingsprojekt-Organisator tätig sein, danach ca. zwei Wochen in Thessaloniki oder Idomeni helfen, je nach Lage. Auch Athen ist möglich, weil viele Refugees dorthin zurückgeschickt werden und neue Massenlager entstehen. Hilfe wird allenorts dringend gebraucht, vor allem auch Köche oder Köchinnen für die bis zu 3000 Mahlzeiten pro Tag.

gegen Autobahnprivatisierung! gegen Grundgesetzänderung!

Protestaktion vor dem Bundesrat am Freitag 2.Juni um 9 Uhr

autobahnprivatisierung-300x141.png
Gemeingut in BürgerInnenhand (GiB e.V.)

Wie die taz berichtet, will die große Koalition ihre Grundgesetzänderung zur Autobahnprivatisierung  am Donnerstag, 01.06.2017 in 2. und 3. Lesung im Bundestag beschließen und das Grundgesetz soll bereits weniger als 24 Stunden später, am Freitag, 02. Juni 2017 endgültig vom Bundesrat abschließend geändert werden.
Es handelt sich um die größte Grundgesetzänderung seit der Föderalismusreform aus dem Jahr 2006!

gegen Autobahnprivatisierung! gegen Grundgesetzänderung!

Protest vor dem Reichstag am 15. Mai um 12 Uhr

autobahnprivatisierung-1200x432.jpg
Gemeingut in BürgerInnenhand GiB e.V.

Liebe Aktive gegen die Autobahnprivatisierung,

nächste Woche ist der Höhepunkt unseres Kampfes gegen die Autobahnprivatisierung. Die Abstimmung am 19. Mai wird die parlamentarische Woche bestimmen. Wir wollen gleich am Montag klar machen: Keine Grundgesetzänderung und keine Autobahnprivatisierung!

Deswegen wollen wir – das Bündnis „Keine Fernstraßengesellschaft“ – gleich am Montag ein unübersehbares Zeichen setzen und werden vor dem Reichstag eine Kundgebung abhalten.

Seiten