Direkt zum Inhalt

Aktuelles

Für ein solidarisches Europa – gegen nationalistischen Hass und Menschenfeindlichkeit

Auf dem attac-Plenum am 16. April im attac-treff

csm_csm_einandereseuropa_02-3a_5ab90dc540_ab0d37ff9c.jpg
Bild: www.attac.de

Wir laden herzlich ein zum attac-Gruppentreffen (Plenum) am 16. April, 19.00 Uhr. Im Mittelpunkt diesmal: Die Europa-Wahl und die Demo am 19. Mai. Alle Interessierten attacies oder (noch-)nicht-attacies sind herzlich willkommen!

Für einen gerechten Welthandel – Nein zum Freihandelsabkommen JEFTA!

Freitag 12 Uhr - Protest vor der Vertretung der Europäischen Kommission

jefta_in_die_tonne.png.jpg
attacBerlin

Am 06.07. stimmt der Europäische Rat über das Freihandelsabkommen zwischen der EU und Japan (JEFTA) ab. Mit dem Freihandelsabkommen soll ein riesiger Wirtschaftraum geschaffen werden, der etwa 30 Prozent des weltweiten Bruttoinlandsprodukts umfasst. JEFTA wurde in Geheimverhandlungen erarbeitet. Die Öffentlichkeit erfuhr über die Verhandlungen immer nur dann etwas, wenn einzelne Dokumente über Leaks veröffentlicht wurden.

 

Yves' Versprechen oder Warum es kein Zurück gibt

Ein Film aus der Reihe "Blick nach Afrika" von attac Berlin und dem RegenbogenKINO

plakat_yves_neu-uai-720x1018.jpg
Copyright: Pola Sell

Ein Dokumentarfilm von Melanie Gärtner D 2017, 79 Min. Original mit deutschen Untertiteln. Die Filmemacherin ist anwesend!

Volksinitiative „Unsere Schulen“ übergibt 30.402 Unterschriften

Demo 6.4. Berlin | MARKT MACHT ARMUT – Wohnen ist Menschenrecht!

53930221_252922255590678_164082533984632832_o.jpg

Attac Berlin unterstützt den Aufruf zur solidarischen Demonstration in Berlin am 6. April 2019, 12 Uhr ab Alexanderplatz

Griechenland: Tragödie? Krise? Krimi!

Wolfgang Schorlau liest aus „Der große Plan“

schorlau.png

Am Mittwoch, dem 27. Juni 2018 um 19.00 Uhr

im RegenbogenKino, Lausitzer Str. 22 in Berlin-Kreuzberg.

 

 

 

 

 

 

 

 

Was ist los in Venezuela?

Das Politische Gespräch am 4. April im attac-treff

exchange-of-ideas-222787_640.jpg
geralt / CCO Creative Commonsgefunden bei www.pixabay.com

Venezuela ist in allen Nachrichten präsent - personifiziert als Auseinandersetzung zwischen dem gewählten Präsidenten Nicolás Maduro und dem selbst ernannten Präsidenten Juan Guaidó.

Was steckt dahinter? Wie hat sich der Chavismo, der "Sozialismus des 21. Jahrhunderts" verändert, ist er gar gescheitert? Was ist im Hintergrund ab 1999 passiert, wer sind die politischen Lager und welche Interessen haben sie?

Seiten