Direkt zum Inhalt

Aktuelles

Erklärung anlässlich des Flaggenhissens am Tag der Bürgermeister für den Frieden in Berlin

Solidaritätserklärung mit dem Akt des zivilen Ungehorsams in Büchel

img_4072.jpg

Am 8. Juli 2019 wurden neun Flaggen anlässlich des Tages der Bürgermeister für den Frieden auf dem Ernst-Reuter-Platz in Berlin-Charlottenburg gehisst. Mit dem Hissen der Flagge des weltweiten Bündnisses der Mayors for Peace appellieren die Bürgermeister für den Frieden an die Staaten der Welt, Atomwaffen endgültig abzuschaffen. Anwesend waren der Regierende Bürgermeister und Bezirksbürgermeister*innen bzw. Vertreter*innen verschiedener Stadtbezirke, ebenso Mitglieder aus den drei Organisationen ATTAC Berlin, IPPNW und Anti Atom Berlin.

Das Bündnis Griechenlandsolidarität Berlin präsentiert den 18. Griechischen Salon*:

Z – Anatomie eines politischen Mordes

griechenlandsoli_-_eule.png
Bündnis Griechenlandsolidarität Berlin

Filmvorführung des berühmten Polit-Thrillers, mit einer Einführung von Dr. Nikolas Pissis, Dozent für Neugriechische Geschichte an der FU Berlin

Donnerstag, 9. Januar 2020
um 19.30 Uhr im RegenbogenKino / Regenbogenfabrik
Berlin-Kreuzberg, Lausitzer Str. 22

Der Film

Demo: Für die Rechte von Geflüchteten und #FreeCarola!

Samstag, 14 Uhr, vom Kanzleramt

20190706_demo_notstand_der_menschlichkeit.jpg
seebruecke.org

FÜR DIE RECHTE VON GEFLÜCHTETEN

Morgen protestieren wir in Berlin und über 90 anderen Städten für sichere Fluchtwege, eine schnelle und menschenwürdige Aufnahme in Deutschland und gegen die Kriminalisierung der Seenotrettung.

Seid alle dabei - für eine solidarische Welt für alle Menschen!

 

Details zu der Aktion auf der Webseite der seebruecke.org und auf Facebook

Je veux du soleil/Auch ich will Sonne

Ein Film von Gilles Perret und François Ruffin (2019)

bild_jveux_du_soleil_arton1318.jpg
https://www.fakirpresse.info/j-veux-du-soleil-le-film

Das RegenbogenKino zeigt in Zusammenarbeit mit attac Berlin am 5. und 6. Januar 2020, jeweils um 19:30 Uhr den Film "Je veux du soleil/Auch ich will Sonne".

Guillaume Paoli, Autor des gerade erschienen Buches "Soziale Gelbsucht" (Matthes & Seitz Berlin2019) ist bei der Veranstaltung am 06.01. dabei. 
Eintritt: 4- € / 3,- € (Studierende) / 2,- € (Hartz IV-BezieherInnen u.ä.)

Jüdische Stimme für gerechten Frieden in Nahost

Podiumsdiskussion im Haus der Demokratie und Menschenrechte

20190526_goettinger-friedenspreis-2019.jpg
goettinger-tageblatt.de-Pförtner

Berliner attac-AG "Globalisierung und Krieg" findet diese Podiumsdiskussion sehr empfehlenswert!

Die Kritik an der Politik Israels gegenüber den Palästinenser*innen beantworten israelische Regierungen in den letzten Jahren verstärkt mit einer Kampagne, die darauf abzielt, diese Kritik durch den Vorwurf, sie sei antisemitisch, zu diskreditieren. Diese Verleumdungskampagne wird in Deutschland von der Regierung und vielen Vertreter*innen eines breiten politischen Spektrums von rechts bis links sowie von den Medien weitgehend unkritisch umgesetzt.

Statt eines Plenums am 17. Dezember im attac-treff

2019 - attac Berlin in Bildern

csm_scheuer_2_23f8d76da6.jpg
Bild: www.attac.de

Liebe attacies, hallo Interessierte,

ein Jahr geht zu Ende, und es war viel los im politischen Berlin - attac Berlin mittendrin! Deshalb laden wir für Dienstag, den 17. Dezember um 19 Uhr zum Jahresend-Plenum in den attac-treff ein!

Für einen gerechten Welthandel – Freihandelsabkommen in die Tonne!

Donnerstag 11 Uhr - Protest vor der Vertretung der EU-Kommission

jefta_in_die_tonne.png.jpg
attacBerlin

Mehr als 20 Freihandelsabkommen werden derzeit durch die EU-Kommission verhandelt. Mit diesen neoliberalen Freihandelsabkommen wird die Demokratie weiter eingeschränkt, Umwelt- und Sozialstandards bedroht und den Ländern des globalen Südens Chancen auf eine gleichberechtigte Teilhabe am internationalen Handel genommen.

Seiten